ELCHCamper Bewertungen

Dieselheizung: Wohnmobil, Camper & Co.
nachrüsten lassen

Effiziente
(Stand-) Heizungen

Frische Temperaturen? Wintercamping?
Kein Problem mit einer modernen Dieselheizung.

Gerade in der kälteren Jahreszeit ist es wichtig, den Innenraum des Wohnmobils oder Campers gemütlich mit einer Heizung aufzuwärmen. Um auch dann nicht frieren zu müssen, wenn das Fahrzeug steht und der Motor abgestellt ist, bietet sich eine Standheizung als passende Lösung an.

Nicht alle Camper verfügen ab Werk über eine Standheizung. Allerdings ist das kein größeres Problem, denn in der Regel lassen sich in fast alle Modelle Standheizungen nachrüsten. Am besten eignen sich Dieselheizungen, um eine wohlige Wärme zu erzeugen. Diese sind preislich erschwinglich, kompakt in der Bauweise und überzeugen vor allem durch ihre Autarkie.

Keine andere Heizungs-Variante kann in diesem Punkt mit einer Dieselheizung mithalten. Sobald es um unabhängiges Reisen geht, kommt man an einer Dieselheizung beim Thema Heizen nicht vorbei.

Bleib autark - auch bei Minusgraden!

Vorteile einer Dieselheizung

Eine Dieselstandheizung, wie wir Sie gerne für dich nachrüsten, bringt zahlreiche Vorteile mit:

Kein lästiges Suchen nach Gasflaschen

In einigen Ländern sind Gasflaschen Mangelware. Vor allem in den sowieso kalten Regionen wie Skandinavien, aber auch in Österreich gibt es oft keine kompatiblen Gasflaschen. Das Flaschenformat und die Anschlüsse sind abweichend zu den in Deutschland herkömmlichen Modellen. Auch Spanien zählt zu den Ländern, in denen es relativ kompliziert ist, neue Gasflaschen zu kaufen, da hier ein Liefervertrag abgeschlossen werden muss.

Eine Dieselheizung im Wohnmobil ist somit eine bequeme Lösung, die vor allem Camping-Auslandsreisen vereinfacht:

  • Diesel ist an allen Tankstellen erhältlich
  • Gas wird somit nur für den Herd und eventuell für den Kühlschrank benötigt
  • Dieselheizungen können auch über einen separaten Dieseltank betrieben werden

Je nach Modell ist im Wohnmobil gerade einmal Platz für eine einzige Gasflasche. Im Winter, wenn bei einem normalen Verbrauch die Gasheizung, ein Gasherd und gegebenenfalls ein Kühlschrank mit Gas betrieben werden, ist eine Gasflasche innerhalb von ein bis drei Tagen leer. Die Suche nach einer neuen Flasche beginnt, was im Ausland unter anderem ein schwieriges Unteranfangen darstellt. Eine Dieselheizung bietet den großen Vorteil, unabhängig von Gasflaschen zu sein und verschafft dadurch eine Autarkie, die mit Gasheizungen nicht möglich ist.

Nutzung während der Fahrt erlaubt

Ein weiterer positiver Aspekt bei einer Dieselheizung ist die Tatsache, dass sie auch während der Fahrt in Betrieb sein darf. Bei Wohnmobil-Heizungen, die mit Gas betrieben werden, ist das nur mit einem Crashsensor der Fall.

Kompakte Bauweise

Eine Dieselheizung im Wohnmobil, die nur zum Erwärmen der Luft benötigt wird und nicht, um Wasser zu erwärmen, ist sehr kompakt in ihrer Bauweise. Gasheizungen sind im Vergleich um einiges größer. Je nach Situation ist es aufgrund der geringen Größe sogar möglich, eine Dieselheizung zusätzlich zu einer Gasheizung im Wohnmobil zu verbauen. Dadurch kann auf eine zweite Energiequelle zurückgegriffen werden und es besteht ein Backup, falls eine Heizung ausfallen sollte.

Autoterm Dieselheizung

Nachteile? Nicht mit uns!

Gibt es auch Nachteile? Ja... ABER: 
Wir arbeiten so, dass für dich nur Vorteile entstehen

Wenn es um die Nutzung einer Diesel-Standheizung geht, kommen oft die beiden Punkte der hohen Geräuschkulisse aufgrund der Dieselpumpe und der Aspekt, dass die Wärme häufig nicht den ganzen Wohnraum erreicht, als "Nachteile" ins Spiel.

Viele Werkstätten verbauen beim Nachrüsten einer Dieselheizung neue Auslässe. Das führt dazu, dass die Wärme nicht überall hingelangt.

Wir von ELCHCamper nutzen bei einer Nachrüstung die original Luftverrohrung der Fahrzeuge und können dieses Problem dadurch vermeiden. Außerdem werden die Rohre so von uns isoliert, dass außer der zirkulierenden Luft nahezu keine weiteren Geräusche im Wohnmobil-Innenraum der Dieselheizung hörbar sind.

Unser Fazit: Wir verbauen die Dieselheizung so, dass durch den Einbau gar nicht erst Nachteile entstehen!


Der Einbau einer Diesel-Standheizung

Du möchtest dein Wohnmobil oder deinen Camper mit einer Diesel-Standheizung ausrüsten? Kein Problem - wir von ELCHCamper bauen nachträglich eine Heizung ein und warten diese auch. Bei der Marke der Wohnmobilheizungen setzen wir auf Autoterm.

Autoterm überzeugt durch

  • eine hohe Leistung
  • durch einen wartungsarmen und robusten Bau
  • durch eine hohe Lebensdauer von vielen tausend Stunden
Einbau Dieselheizung

Wenn es um das Thema Nachrüsten geht, ist eine Dieselzusatzheizung eine sehr gute Variante.
Die zusätzliche Heizung unterstützt das serienmäßig eingebaute Heizungsmodell. So kann man beim Campen wählen, ob auf die Gasheizung oder auf die Dieselheizung zugegriffen werden soll. Bei einem Umstieg ist die Dieselheizung auch als alleiniges Heizelement möglich.

Zusatz- oder Haupttank?

Der Diesel für die Heizung kann entweder direkt über den Fahrzeugtank oder über einen separat eingebauten Tank bezogen werden. Wir bevorzugen die Nutzung des Haupttanks, da Zusatztanks meistens kleiner ausfallen. Dadurch muss dieser häufiger nachgefüllt werden, was zum Teil relativ umständlich ist und zudem einen Verlust der Autarkie und Freiheit bedeutet.

Ein zusätzlicher Tank muss außerdem verbaut werden und es muss immer ein Kanister zum Befüllen mitgeführt werden, um die Gefahr des Leerlaufens zu umgehen. Dadurch geht wertvoller Platz verloren und das Fahrzeuggewicht wird durch den zweiten Tank erhöht.

Die Vorteile bei der Nutzung des Haupttanks im Überblick:

  • kein Platzverlust durch zweiten Tank
  • kein umständliches Befüllen des zweiten Tanks
  • es wird kein extra Diesel Kanister benötigt
  • kein zusätzliches Gewicht durch den zweiten Tank
  • Autarkie durch selteneres Tanken

Ob ein Zusatztank verbaut werden soll oder nicht, entscheidest du. Wir beraten dich natürlich gern und gehen näher auf deine Vorteile ein. 

Was wichtig ist: Du musst dir keine Sorgen machen, dass die Heizung den Tank leer saugt und das Fahrzeug liegen bleibt. Der Einbau erfolgt so, dass immer eine Reserve im Tank verbleibt und zum Weiterfahren ausreicht, ohne zu stranden. Bei dieser Einbauweise greift die Heizung nicht auf den kompletten Kraftstofftank, sondern nur auf einen Teil davon zu.

Auch in einem Wohnwagen ist der Einbau einer Dieselheizung kein Problem. Aufgrund des fehlenden Tanks ist hier nur die Variante mit einem Zusatztank möglich.

Unabhängigkeit und Autarkie schließen Komfort nicht aus.
Egal, bei welchem Wetter.
Eine Dieselheizung ist die optimale Lösung für alle, die es gern gemütlich haben. Und wer hat das nicht?

Tobias Kuch
Inhaber von ELCHCamper

Fazit: Eine Dieselheizung im Wohnmobil fördert deine Unabhängigkeit

Spätestens wenn die Temperaturen sinken, weiß man den Wert und die Vorteile von einer Wohnmobilheizung zu schätzen. Behaglichkeit und Wärme im Inneren des Campers erhöhen deutlich den Komfort.

Eine Dieselheizung bringt jedoch noch weitere Vorteile mit sich: Diesel kann problemlos in jedem Land getankt werden und man muss sich keine Gedanken über den Kauf einer neuen Gasflasche machen, was in manchen Ländern sehr problematisch sein kann. Durch den korrekten Einbau kommt es zu keiner störenden Geräuschkulisse durch die Dieselpumpe.

Als Hauptvorteil bei einer Wohnmobilheizung mit Diesel überwiegt die Tatsache, dass Dieselheizungen in jedem Fall das Campingleben autarker und unabhängiger werden lassen.

Selbst wenn von Werk noch keine Heizung im Wohnmobil oder Camper verbaut ist, lässt sich ohne großen Aufwand eine Dieselheizung nachrüsten. Wir von ELCHCamper helfen dir, die passende Heizung für dein Fahrzeug zu finden und können dich zwecks Heizleistung, dem Betrieb, Kraftstoff und generell zu Diesel-Standheizungen beraten.

Zusammen finden wir die passende Heizung, damit du auch im Winter nicht auf Behaglichkeit beim Camping verzichten musst.
Wir freuen uns auf eine Anfrage!

Hier findest du uns:

  • +49 177 5150307
  • Höperhöfen 130, 27367 Bötersen
  • info@elchcamper.de